Die Rohstoffbörse ist eine Initiative des Projektes Ökoachse (Interreg AT-HU 2014-2020), wo man land- und forstwirtschaftliche Roh- und Reststoffe anbieten oder Bedarf an solchen Rohstoffen anmelden kann.

Diese Plattform wurde in erster Linie für die grenzüberschreitende Projektregion ökoEnergieland (Österreich, Südburgenland) und die Kleinregion Körmend (Ungarn, Komitat Vas) entwickelt, um eine strukturierte Versorgung der bestehenden Energieerzeugungsanlagen der Projektregion zu unterstützen, bzw. um eine Plattform für Personen und Unternehmen der Projektregion zu bieten, die ihre forst- und landwirtschaftlichen Roh- und Reststoffe zum Verkauf anbieten möchten.


Die Hauptziele des Projektes „Ökoachse“:



- Ausarbeitung eines strukturierten, grenzüberschreitenden, den gesetzlichen Vorschriften entsprechenden Roh- und Reststoffsammlungssystems und Überführung in ein Verwertungssystem im Interesse der Wirtschaftlichkeit der bestehenden Biomasse-Energieanlagen und die Schaffung neuer Energieanlagen in der grenzüberschreitenden Projektregion.

- Im Speziellen die Untersuchung der Möglichkeit der energetischen Verwertung des Klärschlammes und der in dem neu gestalteten Rohstoffsammlungssystem zur Verfügung stehenden Biomasse durch innovative Technologien in den Projektregionen.

- Institutionelle Harmonisierung des Energiemanagements der Projektregion.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Projektes: http://www.interreg-athu.eu/hu/oekoachse/